Wie fing alles an?

Klaus Dietrich

01. Juli 1982 Klaus Dietrich gründete nach 19-jähriger Tätigkeit als Maschineningenieur in einem größeren Metallbaubetrieb ein eigenes Unternehmen. Der Schwerpunkt lag in der Entwicklung und Realisierung maßgeschneiderter" EDV-Lösungen für Firmen der verschiedensten Branchen, deren spezifische Anforderungen nicht mit verfügbarer Standardsoftware abgedeckt werden konnten.

Die 2-3 Mitarbeiter umfassende „Softwareschmiede" wurde zunächst als Einzelunternehmen geführt. Die PC-Technologie war zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgereift und die Programme wurden deshalb für Systeme der mittleren Datentechnik (z.B. Kienzle 9xxxx und IBM 36, AS-400) entwickelt.

1984 / 1985 Die Natursteinbranche wird auf die Fa. Dietrich aufmerksam und der erste größere Industriebetrieb (Schwerpunkt Fassadenbau) wird mit branchenspezifischer Software ausgestattet. Alle kaufmännischen Aufgabenbereiche von der Rohblockgewinnung bis zur Baustellenabrechnung werden organisatorisch aufbereitet und in Programme und Funktionen umgesetzt. Anlässlich der Herbsttagung des Deutschen Naturwerksteinverbandes 1985 im Messezentrum Nürnberg hatte K. Dietrich Gelegenheit, die speziellen Funktionen einer Natursteinsoftware vorzustellen.
Die Resonanz war so groß, dass sich die Fa. Dietrich ab diesem Zeitpunkt nahezu ausschließlich nur noch mit der Natursteinbranche beschäftigte.

1985 Umwandlung der Einzelfirma in eine GmbH. Erweiterung der  Kapazitäten auf 10 Mitarbeiter und Anmietung größerer Büroräume in Untereisenheim.

1988-1990 Bereits während seines Studiums arbeitet der Junior Bernd Dietrich in der Programmierung mit. Er übernimmt zu diesem Zeitpunkt die Entwicklung der
Software für PC-Systeme unter DOS, die sich am Markt immer mehr durchsetzen. Damit wurde der Grundstein gelegt, auch Handwerksbetriebe mit wirtschaftlichen EDV-Anwendungen auszustatten.
Weiterhin beginnt in dieser Zeit die Entwicklung der CAD-Branchenlösungen für die Konstruktion und technische Bearbeitung von Fassaden, Bodenbelägen, Innentreppen, Außentreppen mit Podesten, Küchen- und Waschtischplatten.

1993 Herr Höchner, der seit 1987 im Unternehmen als Projektleiter beschäftigt ist,
wird geschäftsführender Gesellschafter.

1995 Die PC-Programme werden von DOS auf Windows umgestellt.

1998 Umzug in neue Geschäftsräume nach Volkach.

2000 Im Rahmen des Generationswechsels überträgt der Senior Klaus Dietrich die
Geschäftsführertätigkeit an seinen Sohn Bernd Dietrich. Die kaufmännischen und technischen Anwendungen werden kontinuierlich verbessert und an die sich permanent veränderten technologischen Bedingungen angepasst. Permanente Erweiterungen gewährleisten, dass auch den wechselnden Anforderungen und Gegebenheiten Rechnung getragen wird.

2010 DIETRICH GmbH bedient mit 13 Mitarbeitern mehr als 550 Kunden. Der Seniorchef Klaus Dietrich widmet sich ab dem 31.03.2010 seinem wohl verdienten Ruhestand. Lesen Sie hier den Bericht zum Abschiedsfest.

2011 In Zusammenarbeit mit SeKON GmbH wurde D&S Software GmbH gegründet. Nach Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit bei zahlreichen Projekten, wird mit diesem Schritt den gemeinsamen Kunden alles aus einer Hand angeboten. Mehr Qualität und mehr Effizienz für unsere Kunden ist das Ziel von D&S Software GmbH.

News
26.07.2017
DIETRICH Steintechnik Akademie 2017
powered by EIKONA AG  ·  cy:con CMS